So füllen Sie Ihr Glückshormon-Depot

Lustlos, träge, erschöpft – oder bereits im Burnout? Mit folgenden Glückshormon-Spendern füllen Sie Ihr Depot auf natürlichem Wege wieder auf. Kleiner Haken – man muss es umsetzen…

  • Alles was schön ist produziert Dopamin, was uns Glück und inneren Frieden bereitet (Blumen, ein Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang, Spaziergang in der Morgenluft, Wasser, ein Kind zum Lachen bringen, gute Nachrichten, selber Lachen…)
  • Begeisterung und Kreativität steigert den Euphorie-Stoff Noradrenalin (Malen, Bauen, Basteln, etwas beginnen was einem Freude macht)
  • Außerdem sind Glückshormonbildner:
    • UV-Licht/Sonnenlicht (Endorphin Ausschüttung)
    • Chilli und andere Gewürze
    • Joggen, Ausdauersport, Bewegung, regelmäßiges Training
    • Lachen (Theater, Filme, Comedy-Shows)
    • Musik hören (Leichte und fröhliche Musik)
    • Singen
    • Meditieren
    • Zärtlichkeiten, Küssen
    • Sex
    • Früh schlafen gehen (22.00-24.00 Uhr ist der Zeitraum in dem Glückshormone gebildet werden)
    • Alle sinnlichen Gemüsesorten
    • Vollkornprodukte
    • Getreidegerichte
    • Eier, Käse, Fleisch, Kartoffeln, Nüsse, Ananas, Bananen, frisches Gemüse, frisches Obst, Kiwi, Tomaten
    • Omega 3 Fettsäuren
    • Walnüsse
  • Kaffee meiden
  • Stress meiden
  • Nachrichten meiden (Zeitung, Radio, TV)
  • Auf Gefühle achten und Bedürfnisse erfüllen
  • Bei Müdigkeit schlafen oder ruhen

Kommentar verfassen