Ernährung – Fit auf der Autofahrt

Neben ausreichender Bewegung um den Körper zu durchbluten und fit zu halten, ist auch die Ernährung sehr wichtig. Um wach und konzentriert zu bleiben eignet sich nicht alles…

Frische Zutaten, viel Obst und Gemüse – das empfiehlt Prof. Heseker, ehemaliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Im Folgenden ein paar Empfehlungen wie Sie wach und konzentriert an Ihr Ziel kommen.

1. Obst und Gemüse

Packen Sie eine bunte Vielfalt an Obst- und Gemüsesorten ein. Sie enthalten reichlich Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffen und ergänzen sich gegenseitig in ihrer Zusammensetzung. Ergänzend dazu können Sie zwischendurch zu frischen Smoothies oder auch zu guten Obst- oder Gemüsesäften greifen. Achten Sie darauf die Obst und Gemüsestücke mundgerecht vorzubereiten um während der Fahrt nicht durch Rettungsaktionen der Anzugshose oder der Autositze abgelenkt zu werden. Feuchttücher unterstützen den Verzehr von saftigen Snacks enorm.

2. Reichlich trinken

Ihre Konzentrationsfähigkeit erhalten Sie durch reichlich Flüssigkeit. Trinken Sie als Erwachsener auch auf Reisen mindestens 1,5 Liter (besser 2 Liter) pro Tag. An heißen Tagen erhöht sich der Flüssigkeitsbedarf. Als Durstlöscher ohne Müdigkeitsfolgen eignen sich am besten Wasser, ungesüßte Tees oder stark verdünnte Saftschorle (Verhältnis 1:3). Seien Sie vorsichtig mit Energy-Drinks. Die plötzliche Zucker-Koffein Dosis macht zwar kurzfristig wach – aber bereits nach etwa 20 Minuten ist das Hoch überwunden und eine von Probanden als stärker empfundene Müdigkeit macht sich breit. Mehr dazu finden Sie in unserem Beitrag zum Thema Energy-Drink

3. Wenig Zucker

Aufgrund des hohen Gehalts an ungünstigen Fetten, Salzen und Zucker sind Süßigkeiten wie Schokoriegel o.ä. eher Müdigkeitsfördernd. Greifen Sie als Snack zwischendurch lieber auf eine Hand voll Nüsse zurück.

4. Weniger ist mehr

Achten Sie vor längeren Reisen auf eher leichte Kost. Der Fisch ist jetzt der Schweinshaxe unbedingt vorzuziehen. Ein überfüllter Magen raubt Ihnen die Energie auf der Fahrt und macht die Reise dadurch anstrengend und gefährlich. Verteilen Sie Ihre Mahlzeiten lieber auf 5 kleine Portionen als auf die gewohnten Hauptmahlzeiten.

Kommentar verfassen