Wie bekomme ich einen Stehtisch am Arbeitsplatz?

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) fördert höhenverstellbare Schreibtische bis zu einer Höhe von 1.200 Euro brutto. Für Bürostühle erteilt die DRV eine Kostenerstattung von 435 Euro brutto per Bescheid.

Als Versicherte/r müssen Sie lediglich einen Antrag inkl. der unten angegebenen Unterlagen bei der Deutschen Renten Versicherung einreichen. Der Bescheid ist dann in der Regel 6 Monate ab dem Datum der Erteilung gültig. Eine Bezahlung durch die Abtretung des Anspruches kann sogar auf direktem Wege durch die DRV an den Fachhandelspartner erfolgen sofern Sie das wünschen.

Wenn Sie sich in Reha befinden, so kann es gut sein, dass Sie von den behandelnden Ärzten über den Abschlussbericht an die DRV eine Empfehlung für einen Bürostuhl oder einen Stehtisch/Pult ausgesprochen bekommen. In diesem Fall erhalten Sie nach Ihrer Rückkehr aus der Reha automatisch einen Bescheid über die 435 EUR bzw. 1.200 EUR ohne dass Sie diesen extra beantragen müssen. Sie müssen dann nur noch einen Kostenvoranschlag des Fachhändlers einreichen.

Leider  wird es noch immer zu häufig versäumt einen Antrag auf einen höhenverstellbaren Tisch zu
stellen, obwohl die Chancen diesen bewilligt zu bekommen sehr hoch ist.

Der Antrag kann bei der DRV oder LVA gestellt werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  1. Sie sind mindestens 28 Jahre alt
  2. Sie haben mindestens 180 Beitragsmonate (15 Jahre) beim Rententräger LVA oder DRV entrichtet

Der Antrag kann beim Arbeitsamt (Rehateam) gestellt werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  1. Sie haben weniger als 180 Beitragsmonate beim Rententräger (LVA oder DRV) eingezahlt
    Da dies leider nicht formlos geht benötigen Sie auf diesem Wege einen Antrag den Sie sich vom Arbeitsamt zuschicken lassen können. In diesem Antrag werden alle benötigten Informationen und Daten abgefragt. Daraufhin prüft das Arbeitsamt ob es selbst der Kostenträger ist und leitet ggf. die Unterlagen an die DRV/LVA weiter.

Welche Unterlagen müssen beim Kostenträger eingereicht werden:

  1. Antragsformular (DRV, Arbeitsamt) oder formloser Antrag (Integrationsamt)
  2. Kostenvoranschlag eines Fachhändlers
  3. Ärztliches Attest bzw. Krankenhaus-Abschlussbericht; ggf. mit Empfehlung eines
    ergonomischen Bürostuhls und höhenverstellbaren Schreibtisches
  4. Prospektunterlagen