Arbeiten und Lernen in Bewegung ist produktiver und gesünder

Der passive Lebensstil eines Menschen, der täglich viele Stunden im Büro sitzt, ist nicht nur schädlich für den Bewegungsapparat – er schadet auch unserem Gehirn. Dies hat Aristoteles bereits sehr früh erkannt. Er gründete zu seiner Zeit nach dem Prinzip „Gesunder Geist in einem gesunden Körper“ eine Schule mit einer ganz besonderen Unterrichtsform. Die Schule „Peripatos“ (gehen) unterrichtete seine Schüler im Gehen. Es wurde unterrichtet während die Schüler auf Pfaden um das Lyzeum wandelten.

Eine Besprechung? Machen Sie einen Spaziergang!

(Die deutsche Version finden Sie HIER)

Nutzen Sie dieses Potential und verrichten Sie Aufgaben, Telefonate und Besprechungen im Gehen. Ein Meeting an der frischen Luft ist garantiert weit produktiver und gesünder als weitere schädliche Sitzstunden bei künstlichem Licht und Büroluft. Laden Sie Ihre Gesprächspartner ein und nutzen Sie Ihr Bewegungsgehirn und seine Fähigkeiten.