2. Veränderung: Bewegen Sie sich mindestens 2 Minuten pro 30 Minuten Sitzen

Am 1. April haben Sie die 1. Veränderungsregel zum aktiven Gegenwirken des Vielsitzens erhalten. Heute folgt die 2. Veränderung:

Es gibt einige Gründe weshalb Sitzen schlecht für unseren Körper ist – ganz besonders sollten aber die beiden folgenden Punkte beachtet werden:

  1. Orthopädisch gesehen ist Sitzen eine Katastrophe und es können sehr viele Körperfunktionsstörungen durch das Sitzen ausgelöst werden
  2. Wer viel sitzt leidet unter Bewegungsarmut, und diese kann zu schweren und langfristigen Gesundheitsschäden führen

Bedeutet weniger sitzen und mehr bewegen, was Stehschreibtische automatisch von einem fordern. Wer keinen Stehschreibtisch hat oder bekommt, der kann zum einen über die in meinem Beitrag „Wie bekomme ich einen Stehtisch am Arbeitsplatz?“ beschriebenen Möglichkeiten probieren einen Stehschreibtisch zu bekommen. Zum anderen sollten Sie als Betroffene/r sich angewöhnen für jede halbe Stunde sitzen mindestens 2 Minuten Bewegung einzuführen.

Dabei kommt es nicht auf besondere Bewegungen an – es geht darum durch Bewegung der Gliedmaßen den Kreislauf anzukurbeln, die Gefäße zu beleben. Also wäre eine gehende Tätigkeit gut. Sparen Sie beispielsweise ein hausinternes Telefonat und suchen Sie den Kollegen in seinem Büro auf. Bewegen Sie auf dem Weg auch die Arme, den Schultergürtel, Ihren Nacken. Oder, wenn Sie möchten machen Sie 10 Liegestützen oder 10 Kniebeugen… Und während Sie sitzen – verändern Sie die Positionen. Stuhl rauf, Stuhl runter – alles was von der einseitigen Belastung durch Sitzen abweicht tut Ihnen gut.

Es wird sicherlich nicht die Herausforderung sein sich ein wenig zu bewegen – vielmehr müssen Sie an Ihrer Disziplin arbeiten dass Sie auch wirklich daran denken und sich pro 30 Minuten 2 Minuten Bewegung einräumen. Unterstützend dabei kann folgendes sein:

  1. Erinnerung auf dem Handy einrichten
  2. Erinnerung im Kalender speichern
  3. Computer-Bildschirm automatisch alle 30 Minuten abschalten lassen (Energiesparmodus). Achtung – nicht vergessen automatisches Speichern in den verschieden Programmen und Apps einzustellen.
  4. Mit einem oder mehreren Kollegen zusammen tun und sich gegenseitig erinnern/motivieren

Büromassagen unterstützen Ihre Gesundheit ergänzend zu Ihrer 2. Veränderung um dem Vielsitzen entgegenzuwirken. Wir lösen Ihre Verspannungen und Blockaden direkt am Arbeitsplatz und suchen gemeinsam mit Ihnen Ursachen und Lösungswege für Ihre Probleme. Wir arbeiten bei unseren Büromassagen nicht nur symptomorientiert sondern auch ursachenorientiert um eine langfristige Lösung und Verbesserung Ihrer gesundheitlichen Situation zu erzielen. Büromassagen gehören zu den beliebtesten betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen. Wir besuchen Sie bereits ab 5 Personen und Sie ersparen sich dadurch eine Menge Fahrtzeit, Wartezimmerzeiten, und Terminwartezeiten da wir Ihr Unternehmen regelmäßig aufsuchen.