Was sind indirekte Faktoren die zu Schmerzen führen oder Schmerzen verstärken?

Indirekte Faktoren nennt man Dinge, die einen Einfluss auf das Schmerzempfinden haben – jedoch nicht die eigentliche Ursache darstellen. Hierzu zählen wir

  • Ernährung
  • Umwelteinflüsse
  • Psychofaktoren

Alle drei indirekte Faktorengruppen führen zu einer allgemeinen Tonuserhöhung des Gewebes. Dadurch kommt es zu einer Übersäuerung da der Stoffwechsel vermindert wird (die meisten Menschen leiden ohnehin unter einer starken Übersäuerung). Die Übersäuerung macht das Bindegewebe spröde, unelastisch und brüchig. Dies wiederum führt zu einer allgemeinen Erhöhung der Gelenkfehlbelastung wodurch die Schmerzen allgemein zunehmen. Die Zunahme der Schmerzen wirkt sich wiederum auf die Psyche aus – so entsteht ein nicht endender Kreislauf…

Weitere Details folgen in den kommenden Tagen.